Kleingartenverein "Borsbergblick"e.V. zu Heidenau
                                                                                        - Natürlich Erholen -

ÜBER UNS

Diese Internetseite befindet sich immer im Wandel und wird stets weiter aktualisiert...

Bitte entschuldigen Sie die Bild-Qualität einzelner hinterlegter Schriftstücke.
Es sind reine Schaukasten-Ab-Fotografien, weil das Original-Dokument zur Zeit nicht
erhältlich war. Ich bitte um Verständnis.

Herzlich Willkommen auf der Info-Homepage des

Kleingartenverein "Borsbergblick-e.V."
in Heidenau, Nordstraße
... ein Mitglied des ...

Unser Dachverband





VORWORT:
Diese Internetseite dient zur allgemeinen Information rund um die Arbeit im
und um den Kleingartenverein für alle, die auch gern in digitalen Medien unterwegs sind.
Es ist keine Anbindung zu Sozial-Media-Plattformen aller Art geplant.

Hier werden Informationen, wichtige Termine, Vereins-Regeln und auch Historisches zu sehen sein.
Diese Plattform versteht sich so zusagen als der "verlängerter Schaukasten" des Gartenvereins.

AUS AKTUELLEN ANLASS ...:

     Jahres-Mitgliederversammlung in "Ollys-Bistro"

am Sa, den 28.05.2022  Beginn: 10:00 Uhr

Korrektur:
Es wird aus aktuellem Anlass eine ganz neue Satzung beschlossen.
Diese neue Fassung ist hier vorab schon neinmal einzusehen:

Zur R-Kl.Ga.Ordng. LSK

Mit Klick auf den Button kommen Sie direkt zur Rahmenkleingartenordnung des Landeskleingartenverbandes Sachsen (LSK)

 

HINWEIS ZUM SCHWARZEN RINDENBRAND AN KERNOBSTBÄUMEN

  • schwarzer Rindenbrand
  • schwarzer Rindenbrand


Information zum Schwarzen Rindenbrand an Kernobst
Ausgabe vom Territorialverband
Schwarzer Rindenbrand an Kernobst.pdf (1.88MB)
Information zum Schwarzen Rindenbrand an Kernobst
Ausgabe vom Territorialverband
Schwarzer Rindenbrand an Kernobst.pdf (1.88MB)
Schwarzer Rindenbrand an Kernobst
Zusammenfassung in Textform
Information_zum_schwarzen_Rindenbrand_1.pdf (190.38KB)
Schwarzer Rindenbrand an Kernobst
Zusammenfassung in Textform
Information_zum_schwarzen_Rindenbrand_1.pdf (190.38KB)

Befahr-GEBOT für Hauptweg der Gartenanlage:
Siehe Seite Recht/Ordnung Bildauszug 7.3

Grundlage dafür sind wiederholte Beschwerden von Gartenfreunden, die an den Vorstand herangetreten sind.

Da leider Gartenfreunde außer durch das Befahren des Hauptweges unter Nichtbeachten der Ruhezeiten auch noch Einige die Schrittgeschwindigkeit nicht einhalten, kam es zeitweise zu Beinah-Unfällen an der Hauptweg-Kreuzung zum Gartenareal "Abendfrieden".
Kinder und Fahrrad-Fahrer sind besonders gefährdet, da die angemessene Schritt-Geschwindigkeit nicht eingehalten wurde/wird.

AN SONN-UND FEIERTAGEN, SOWIE ZU DEN RUHEZEITEN IST EIN PRINZIPIELLES EINFAHRVERBOT EINZUHALTEN  !!

Noch einmal zum Verständnis: Hier geht es nicht um Schikane und Denutzierungen der Vereinsmitglieder. Hier geht es um die Ruhe und Sicherheit im Gartenverein, dass jeder gesund seinen Garten besuchen und verlassen kann. Hier sollte jeder Gartenfreund mal gedanklich in sich gehen, ob eine PKW-Einfahrt wirklich notwendig ist, und das Transport-Problem nicht anderweitig lösbar ist.... Wenn eine Einfahrt unausweichlich ist, dann bitte ...

                                               SCHRITT-GESCHWINDIGKEIT !!!

Datenschutz zur Internetseite:
Persönliche Daten werden hier nur erhoben, wenn über das Kontaktformular der Kontakt zum Vorstand und seiner Mitglieder gesucht wird. Nach Erfüllung der Kontaktaufnahme, werden diese Daten in keiner Form gespeichert und nach Erledigung gelöscht.
Da jedes Mitglied im Vorstand auch ein Recht auf Schutz der Privatsphäre besitzt, werden keine
direkten Kontaktdaten zu den Vorstandsmitgliedern angegeben. Wir bitten um Verständnis.
Nähere Informationen zum Datenschutz und Urheberrecht finden Sie auf der Seite DATENSCHUTZ.

Hauptweg in der Anlage Richtung Zschierener StraßeHauptweg in der Gartenanlage Richtung Zschierener Straße








EIN WORT ZUR GRÜNDUNG: (kurzer Zeitüberblick)
Am 17.November 1960 wurde die Gartensparte „Borsbergblick“ durch
Herrn Werner Kühne gegründet. Sie bestand zu diesem Zeitpunkt aus 76 Gärten.

Am 01.Januar 1963 wurde dann die Gartenanlage „Abendfrieden“ pro Forma angegliedert.
Diese 10 Gärten sind bisher aktuell noch eigenständig und werden nicht von „Borsbergblick-e.V.“ verwaltet. Strom und Wasser wird über die Friedhofsverwaltung abgerechnet.
Diese Anlage wurde auf dem Friedhofsland und somit Stadtland von Mügeln
(im jetzigen Heidenau Nord/Nordstraße ) 1928 gegründet.

Es entstanden die Ersten Schrebergärten und ihre Lauben.

Bei der Eingliederung haben sich die Gärten vom Friedhofsgelände nicht mit beteiligt.

1961 wurde die Wasserleitung für die Sparte gelegt.
1963 wurde die Gartensparte um die Gärten Nr. 76-88 erweitert.

1974 erfolgte eine weitere Vergrößerung der Anlage bis hin zur Zschierener Straße.
Es entstanden die Gärten Nr. 89-109.

1965 wurde nach dem Gartenfest mit dem Bau des Kulturhauses der Sparte begonnen.
Es wurde am 19.08.1966 feierlich eingeweiht.

1982 erhielt die gesamte Gartensparte eine neue Wasserleitung. Später wurde diese
Wasserleitung auf Grund schlechter Wasserqualität noch einmal erneuert.

Nach der Wende in den 90er Jahren wurde das Gelände des Vereins-Heimes und
das Vereins-Heim selbst (genannt auch „Ratte“ wegen der Nähe zur Schutthalde) aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen und der Gartensparte als Gärten mit angegliedert.

In 2002 und 2013 brachte das Elbe-Hochwasser den Bahndamm-Nahen Gärten viel Schaden.

Für die Jahre danach gibt es nur leider lückenhafte Dokumentationen.
Mehr erfahren Sie auf der Teilseite CHRONIK.


Eingangstor Nord-Seite Zschierener StraßeEingangstor Nord-Seite Zschierener Straße